Sie sind hier: Startseite » Honorar

Gesetzlich versichert

Bei den gesetzlich Versicherten beteiligen sich manche Kassen an den Kosten für osteopathische Behandlung - eine Liste von Kassen und deren Erstattungverhalten finden Sie hier.

Wenn auch Ihre Kasse osteopathische Behandlungen bezuschusst, benötigen Sie noch eine formlose, ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit einer osteopathischen Behandlung - ein Privatrezept. Dieses belastet übrigens nicht das Budget Ihres Arztes, da es sich hier nicht um eine Verordnung handelt. Diese Bescheinigung legen Sie dann einfach der Rechnung bei, die Sie bei Ihrer Versicherung einreichen.

Eine Bescheinigung gilt normalerweise für das ganze Kalenderjahr; nicht "verbrauchte" Behandlungen können nicht in das Folgejahr mitgenommen werden. Geht eine Behandlung über den Jahreswechsel, benötigen Sie für das neues Kalenderjahr auch eine neue Bescheinigung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren